Reise buchen Ziele & Magazin Fragen zur Buchung? Hier Gratisrückruf
Urlaub-Heute.de zu den Favoriten hinzufügen - Thema vorschlagen - Impressum - AGB



Karibische Kunst - farbenfroh und inspirierend


Granatrote Hibiskusblüten, Berge und Wälder in allen Grünschattierungen, die türkis schimmernde See, alles überstrahlt vom gleißende Licht der Tropensonne: Schon der berühmte Impressionist Paul Gauguin ließ sich von der Farbenpracht der Karibik verzaubern, als er 1887 auf Martinique weilte. Heute sind es nicht mehr nur namhafte Künstler auf der Durchreise, die die Schönheit der Inseln in Öl und Acryl verewigen. Beeinflusst vom afrikanischen Erbe hat sich dort in den vergangenen Jahrzehnten eine lebendige Kunstszene entwickelt.



Bemalter Shop in der Dominikanischen Republik. Foto: Dominican Republic

Jamaika war seit jeher eine Inspirationsquelle für Künstler. Deren Werke sind überall auf der Insel zu finden, ob in traditionellen Galerien und Museen, am Straßenrand oder – im kreativen Überschwang – direkt auf die Wände der Häuser gemalt. Aber nicht nur schauen, mitmachen ist das Motto: Im luxuriösen Royal Plantation Hotel bietet das „Artist-in-Residence“-Programm die Möglichkeit, bei gemeinsamen Malsessions mit jamaikanischen und internationalen Künstlern die eigene Kreativität zu entfalten. Das Royal Plantation stellt hierfür Pinsel, Farben und Leinwand kostenlos zur Verfügung.

Puerto Rico hat Kunstliebhabern ebenfalls viel zu bieten. Das „Museo de Arte“ in Ponce genießt international einen ausgezeichneten Ruf. Der besondere Schwerpunkt liegt auf der europäisch-iberischen sowie lateinamerikanischen Kunst, unter anderem werden hier Bilder von Velazquez und Murillo gezeigt. Eine Besonderheit Puerto Ricos ist außerdem die Herstellung kunstvoller Masken. Die schönsten Stücke werden alljährlich im Dezember beim farbenfrohen „Dia de las Máscaras“-Festival in Hatillo präsentiert.


Die Karibik wäre nicht die Karibik, wenn nicht auch die Kunst ein Anlass zum Feiern wäre. Auf den Cayman Islands geschieht dies jedes Jahr im April beim „Cayfest“ mit Theater, Tanz, Musik und zahlreichen Ausstellungen. Auf den US Virgin Islands findet im Juli das „Summer Arts & Crafts Festival“ statt. Anguilla lädt im Dezember zum „Biennial Arts Festival“. Lokale Künstler und ihre Werke können Besucher das ganze Jahr über auf dem Rundgang "Art Tour of Anguilla." kennen lernen.

Auch in Antigua und Barbuda trifft man auf eine blühende Kunstszene. Einer ihrer bekanntesten Vertreter ist Cadman Mathias, dessen naive Malerei u.a. im „Museo de Arte Moderno“ in der Dominikanischen Republik und in der von der UNESCO unterstützten Wanderausstellung „Carib Art“ einem weltweiten Publikum vorgestellt wurde. Eine der schönsten Galerien Antiguas ist die aus dem Jahre 1843 stammende Zuckerrohrplantage Harmony Hall. Hier werden in wechselnden Ausstellungen die Werke karibischer Künstler gezeigt. In dem aufwendig restaurierten Anwesen, das Kunstsammler aus aller Welt anzieht, stehen außerdem komfortable Gästezimmer zur Verfügung.

 

Quelle: Arbeitsgemeinschaft Karibik / bearbeitet von urlaub-heute.de






Lastminute
früheste Abreise:

späteste Rückreise:

Anzahl Reisende:

Kind 1:

Kind 2:

»
»
»
»
»