Reise buchen Ziele & Magazin Fragen zur Buchung? Hier Gratisrückruf
Urlaub-Heute.de zu den Favoriten hinzufügen - Thema vorschlagen - Impressum - AGB



Die Medina Mediterranea in Yasmine Hamamet


„Medina Mediterranea ist vor allem die Verwirklichung eines Traumes. Der Traum, die arabische Stadt meiner Kindheit wieder zu finden“. Das sind die Worte von Abdelwahab Ben Ayed, dem Mann der hinter dem Projekt Medina Mediterranea steht. Der Architekt bereitete beinahe 40 Jahre die Realisierung seines Traumes vor. Jetzt ist die neue Medina in Yasmin Hammamet mit Hallenbad im Stile der großen Bäder des beginnenden 20.Jahrhunderts und sehr angesagter Disco fertig.



Diner am Pool. Foto: FVA Tunesien

Das kunstvolle Bauwerk ist eine Hommage an das Kulturerbe Tunesiens und des Mittelmeerraumes. Gearbeitet wurde mit denselben Materialien, die hunderte Jahre zuvor die Medinas von Tunis, Kairouan oder Sousse entstehen haben lassen. 18 Eingänge gibt es, wobei drei von den Toren tunesischer Medinen inspiriert sind. Das Eingangstor zum Beispiel gleicht dem Bab el Medina der Stadt Mahdia. Aber auch Gebäude anderer Mittelmeerländer haben in dem Gesamtkunstwerk ihren Platz gefunden, wie zum Beispiel der Torre d’Oro von Sevilla. Im Innenleben der Medina Mediterranea kommen dann wieder die Kindheit des Erschaffers zu Worte. Berauschende Düfte, Kuppeln, Wölbungen, unzählige Läden und Stimmen erzählen von dem Charme dieser alten Städte. Hier wird Authentisches mit Modernem verbunden: Neben exquisiten Appartmenthotels, diversen Restaurants, einem Casino, einem großen Kongresszentrum finden sich traditionelle Hammams wie Kunsthandwerkateliers oder typische, wunderbar gekachelte Medinahäuser

Der Macher sieht in seinem Werk, „einen Beweis für die Zukunft, und nicht zuletzt für einen neuen Tourismus, der die Kultur nicht ausklammert.“

 

Quelle: FVA Tunesien / bearbeitet von urlaub-heute.de

 

lastminute tunesien






Lastminute
früheste Abreise:

späteste Rückreise:

Anzahl Reisende:

Kind 1:

Kind 2:

»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»