Reise buchen Ziele & Magazin Fragen zur Buchung? Hier Gratisrückruf
Urlaub-Heute.de zu den Favoriten hinzufügen - Thema vorschlagen - Impressum - AGB



Katalonien und die Costa Brava


Die Provinz Katalonien grenzt im Norden an Frankreich, und sobald man bei dem kleinen Fischerdorf Portbou die Grenze überquert hat, beginnt die berühmte Costa Brava. "Wild" wird sie deshalb betitelt, weil an dieser Küste zerklüftete Felsen vom Meer umspült werden.


Die Gebirge des Hinterlands reichen bis zur Küste und stürzen teilweise abrupt ins Meer. Zwischen den Felsen laden kleine Buchten ein, dem Wellengang zuzuschauen oder aber dem Lockruf des vielversprechenden kühlen Nass zu folgen. An diese Küste schließt sich die Costa Dorada an, wo das Meer eher ruhig ist und die Strände mit feinem "goldenem" Sand beeindrucken. An beiden Küsten gibt es zahlreiche Arten von Wassersportmöglichkeiten, für Angler finden sich immer wieder geeignete Plätze, aber auch Golf- und Tennisliebhaber kommen auf ihre Kosten.


Katalonien umfasst die vier Provinzen Barcelona, Girona, Lleida und Tarragona. Barcelona, die Hauptstadt Kataloniens, ist eine reiche Hafenstadt, doch entdeckt der Besucher bei einem Spaziergang vor allem die Eleganz, Weltoffenheit und auch Vielseitigkeit in den Straßen, den Monumenten und bei den Bewohnern.

Girona ist durch den Onyar-Fluss in einen alten und einen modernen Teil geteilt und durch mehrere Stilrichtungen geprägt. Die Stadt wurde in den Bergen Kataloniens von den Iberern gegründet und besitzt noch heute eine Stadtmauer.

Die Stadt Lleida ist ein bedeutendes Landwirtschaft-, Industrie- und Handelszentrum mit vielen Spuren aus der Vergangenheit, doch vor allem das Hinterland ist längst nicht so bekannt, wie seine Attraktivität vermuten ließe. Denn es finden sich reizvolle Landschaften in den hohen Gipfeln der Pyrenäen aber auch in den Ebenen des Flachlandes.

In Tarragona liegt das ausgedehnteste Feuchtgebiet Kataloniens, das Ebro-Delta. Es gehört zu einem der wichtigsten Wasserlebensräume des westlichen Mittelmeers.


Doch neben Natur und Städten sollte der Besucher es nicht versäumen, die katalonische Art Spaniens kennenzulernen und seine zahlreichen Freizeitangebote zu genießen. Viele typische Feste werden gefeiert, das Kunsthandwerk erzählt auch über die Traditionen dieses eigenwilligen Teil Spaniens, und nicht zuletzt schmecken die Weine nach der Sonne dieser Region.

Welche Art von Urlaub nach Katalonien geplant ist, die unterschiedlichsten Wünsche der Besucher werden aufgrund der schönen Küste, der lebhaften Städte, der Dörfer am Meer und in den Bergen und auch der Reize im Hinterland erfüllt, und ganz nebenbei erfährt man etwas über die katalonische Lebensweise. Vielleicht dann, wenn man auf einem kleinen Platz sitzt, der Duft von Tortillas und "Rossejat" (Spezielle Fischsuppe aus der Region) in die Nase steigt, katalonische Worte in der Luft hängen und auch ein bisschen vom benachbarten Frankreich erzählen. (stw)

Für weitere Informationen:

www.tourspain.es

www.cbrava.es

 

3 Fotos


Lastminute nach

Lastminute Balearen    Lastminute Mallorca    Lastminute Menorca    Lastminute Ibiza    Lastminute Kanaren   Lastminute Teneriffa Nord    Lastminute Teneriffa Süd    Lastminute Gran Canaria     Lastminute La Palma Lastminute Lanzarote    Lastminute Fuerteventura    Lastminute Spanien Lastminute Alicante   Lastminute Almeria   Lastminute Malaga    Lastminute Sevilla    Lastminute Costa de la Luz    Lastminute Reus






Lastminute
früheste Abreise:

späteste Rückreise:

Anzahl Reisende:

Kind 1:

Kind 2:

»
»
»
»