Reise buchen Ziele & Magazin Fragen zur Buchung? Hier Gratisrückruf
Urlaub-Heute.de zu den Favoriten hinzufügen - Thema vorschlagen - Impressum - AGB



Zypern - die göttliche Insel


Zypern, "die Insel, wo die Götter Urlaub machen", ist unterteilt in einen griechischen und einen türkischen Teil. Die Grenze verläuft mitten durch die Hauptstadt Nikosia und macht sie zur letzten zweigeteilten Stadt in Europas. Zypern ist die drittgrößte Insel des Mittelmeers mit einer Oberfläche von ca. 9850 Quadratkilometern.



Göttertempel auf Zypern. Foto: FVZ Zypern

Die Insel liegt etwa 380 Kilometer nördlich von Ägypten, 105 Kilometer östlich von Syrien und 75 Kilometer südlich der Türkei.

Die Küstenlinie ist gegliedert in zahlreiche Buchten mit langen Stränden, die zum Teil sehr steinig sind. Entlang der Nordküste, die mit Oliven- und Johannisbrotbäumen bedeckt ist, erhebt sich eine steile Gebirgskette aus Kalkstein.

Die ursprüngliche Vegetation Zyperns bestand überwiegend aus Wäldern, heute sind jedoch nur noch ca. 18 Prozent der Insel von Wäldern bedeckt. Trotzdem ist die Pflanzenwelt Zyperns eine der reichsten des östlichen Mittelmeeres, hier findet man etwa 150 verschiedene Pflanzenfamilien, 668 Gattungen und etwa 1820 Arten.

Die offiziellen Sprachen sind Griechisch und Türkisch. Englisch spricht und versteht fast jeder. In den touristischen Regionen und Einrichtungen wird auch Deutsch und Französisch gesprochen.



Pelikane besuchen kleine Strandurlauber. Foto: FVZ Zypern

Kultur

Kulturell hat diese Insel viel zu bieten: vorgeschichtliche Siedlungen, antike griechische Tempel, römische Theater, frühchristliche Basiliken sowie byzantinische und gotische Kirchen. All dies und noch viel mehr gibt es auf Zypern zu sehen, wo das 20.Jahrhundert ständig von einer 9000 Jahre alten Kultur berührt wird.

Essen und Trinken

Die Restaurants und Tavernen bieten eine Vielzahl nationaler und internationaler Speisen an. Die Landesspezialität ist "Meze" (sprich mehse), die es auch als Fisch- oder Fleischmeze gibt: eine schier endlose Folge von Vorspeisen und Appetithappen, Salaten und lokalen Spezialitäten.

Alle Restaurantbetriebe werden von der Fremdenverkehrszentrale kontrolliert. Die Auslage von Speisekarten mit Preisangaben ist Vorschrift. Wer die schmackhafte einheimische Küche probieren und preisgünstig essen will, sucht am besten eine der volkstümlichen Tavernen auf.

Die zypriotischen Weine sind seit der Antike berühmt. Es gibt rote, weiße und Rose- Weine für jede Geschmacksrichtung. Eine Spezialität ist der "Commandaria", der süße Dessertwein der Kreuzfahrer. Zu empfehlen ist auch die Probe des einheimischen Brandys sowie des Ouzo, einem Anisgetränk. Das Nationalgetränk ist "Brandy Sour". Empfehlenswert sind außerdem die naturreinen Fruchtsäfte.

Im Sommer und Herbst finden in Städten und Dörfern zahlreiche Feste statt, bei denen kräftig getafelt und getrunken wird. Berühmt ist das "Weinfestival" von Lemesos, das alljährlich Ende August/Anfang September gefeiert wird.



Das Kloster zu Macheras. Foto: FVZ Zypern

Volkskunst

Auf Zypern haben sich einige interessante und wertvolle Handarbeiten erhalten. Berühmt sind die in Lefkara und Omodhos hergestellten Spitzen ("Lefkaritika"), die schon Leonardo da Vinci für die Altardecke des Mailänder Doms erworben haben soll.

Im Dorf Fyti werden bunte Webarbeiten hergestellt, in Phini und Kornos Töpferwaren, in Liopetri Korbwaren und in Geroskipou "Cyprus Delight", ein süßes Konfekt.

Auch der filigrane Silberschmuck aus Lefkara ist ein einzigartiges Mitbringsel, ebenso wie die alten Motiven nachempfundenen Keramiken aus den Werkstätten in Larnaka. Die Künstler wurden nach der Vertreibung aus Famagusta hier angesiedelt.

Agritourismus - Urlaub auf dem Lande:

Durch gezielte Förderung ist auf Zypern eine neue Urlaubsform möglich. Das von der Fremdenverkehrszentrale entwickelte Programm sieht die Umwandlung traditioneller Häuser in besonders reizvollen Orten des Hinterlandes in touristische Unterkünfte und Einrichtungen vor. Zahlreiche Landhäuser werden für Urlaubszwecke genutzt.

Weitere Informationen zu Zypern und den hier vorgestellten Themen gibt es bei der Fremdenverkehrszentrale Zypern, Kaiserstraße 50, 60329 Frankfurt

Telefon: 069/ 25 19 19, Telefax: 069/ 25 02 88.






Lastminute
früheste Abreise:

späteste Rückreise:

Anzahl Reisende:

Kind 1:

Kind 2:

»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»
»