Reise buchen Ziele & Magazin Fragen zur Buchung? Hier Gratisrückruf
Urlaub-Heute.de zu den Favoriten hinzufügen - Thema vorschlagen - Impressum - AGB



Galicien - immergrünes Spanien


Die Küste des Nordens wird auch als "Immergrünes Spanien" bezeichnet. Mit einer gezackten Küstenlinie von 1300 Kilometer Länge ist diese Region reich an unzähligen Inseln, fjördähnlichen Meeresarmen und Stränden, die von Bergen umgeben sind. 



Die herrlich grüne Landschaft Galiciens. Foto: Tourspain

Die Galicische Förden wie die Küstenlinie auch genannt wird, haben eine große Rolle in der Geschichte dieser Region gespielt. Sie bildeten die Zugänge für die Zuwanderung verschiedener Völker wie zum Beispiel den Kelten, Römern oder später den Normannen oder Engländern. Und sie alle hinterließen Spuren, die die galicische Kultur bereichert haben. Die Kunst der Steinmetze, die Gastronomie, die Feste und Wallfahrten charakterisieren Galicien und locken die Besucher an.

Auf einer Fläche von 30 000 Quadratkilometern ist Galicien in vier Provinzen gegliedert: A Coruna, Lugo, Ourense und Pontevedra. Bis auf das küstenferne Ourense, das aber die höchsten Berge besitzt, habe alle anderen Provinzen einen Zugang zum Meer. Die gleichnamigen Städte sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen und besichtigen, sehenswert sind auch die Orte Santiago de Campostela mit seiner wunderschönen Kathedrale und Muros mit seinem idyllischen Fischerhafen



Urlauberbett in Palas de Rey. Foto: Tourspain

Um Galicien jedoch wirklich begreifen und erfassen zu können, muß man seine kleinen, in Nebelschleier eingehüllten Dörfer erleben. Diese liegen in einer Landschaft, die den Eindruck erwegt, daß die Zeit hier stehen geblieben sei, da sie über Jahrhundert hinweg unverändert geblieben ist.

Wer die Spanier kennt, der weiß, das dieses Volk gerne und ausgiebig feiert und das ist auch in Galicien nicht anders. Über das ganze Jahr verteilt, finden Veranstaltungen statt, die jeder Besucher mal mitgemacht haben sollte. Egal ob Karneval, verscheidene Weinfeste oder Patronatsfeste. Mit viel Getümmel nd Volksbelustigungen ist auch bei den Jahrmärkten und Wallfahrten zu rechnen, die hier zu einer festen Institution geworden sind und gerne besucht werden.

Die einheimische Küche überrascht mit reichhaltigem Vorrat und einer großen Vielfalt an Krusten- und Schalenweichtieren, die man unbedingt mal probieren sollte, ebenso wie die exquisiten Weine.

 


Lastminute nach

Lastminute Balearen    Lastminute Mallorca    Lastminute Menorca    Lastminute Ibiza    Lastminute Kanaren   Lastminute Teneriffa Nord    Lastminute Teneriffa Süd    Lastminute Gran Canaria     Lastminute La Palma Lastminute Lanzarote    Lastminute Fuerteventura    Lastminute Spanien Lastminute Alicante   Lastminute Almeria   Lastminute Malaga    Lastminute Sevilla    Lastminute Costa de la Luz    Lastminute Reus






Lastminute
früheste Abreise:

späteste Rückreise:

Anzahl Reisende:

Kind 1:

Kind 2:

»
»
»